Der St.Gallische Hilfsverein SGHV bietet Menschen mit psychischer Beeinträchtigung kollektives Wohnen in der Wohngemeinschaft Ahorn, Wohnbegleitung und Psychiatrische Spitex im ganzen Kanton St.Gallen sowie Tagesstruktur in den Tageszentren Toggenburg und Ahorn. Finanzieller Support für Einzelpersonen und Familien ergänzt das Angebot.
Kollektives Wohnen: Wohngemeinschaft Ahorn
Kontakt fördern, Stabilität aufbauen, Struktur schaffen. Die Wohngemeinschaft Ahorn bietet zwölf erwachsenen Klientinnen und Klienten mit psychischer Beeinträchtigung einen familiären Rahmen, in dem sie in Beziehung zu anderen Menschen Schritte hin zu einer eigenverantwortlichen Alltagsbewältigung und Lebensgestaltung machen. Verständnisvolle und wertschätzende Begleitung unterstützt Klientinnen und Klienten dabei, psychische Stabilität zu erlangen, Selbstvertrauen aufzubauen, wieder Fuss in der Gesellschaft zu fassen und neue Perspektiven zu entwickeln. Das kollektive Wohnen hat immer mal wieder freie Plätze. Kontaktieren Sie uns. Zum Video und zu weiteren Details geht es hier.
Ambulantes Wohnen: Wohnbegleitung und Psychiatrische Spitex
Sicherheit erfahren, Krisen bewältigen, Ressourcen fördern. Das ambulante Wohnen begleitet über 70 Klientinnen und Klienten mit psychischer Beeinträchtigung im Kanton St.Gallen. Klientinnen und Klienten beziehen punktuelle Unterstützung - in der Regel einen Besuch wöchentlich -, die sie selbständig wohnen und leben lässt. Schwerpunkte liegen in der Erarbeitung von Bewältigungsstrategien, im Auf- und Ausbau von Ressourcen und in der Gestaltung sozialer Beziehungen. Letztlich unterstützt diese aufsuchende Begleitung die natürlichen Autonomiebestrebungen von Klientinnen und Klienten. Zum Video und zu weiteren Details geht es hier.
Tagesstruktur: Tageszentren Toggenburg und Ahorn
Isolation verhindern, Ressourcen fördern, Netzwerke knüpfen. Die Tageszentren Toggenburg in Krummenau und Ahorn in St.Gallen versorgen rund 50 Klientinnen und Klienten mit Tagesstruktur ohne Lohn und unterstützen sie bei der Entwicklung neuer Perspektiven. Ihre Angebote sind massgeschneidert und niederschwellig, Zeit- und Leistungsdruck bleiben aussen vor, auch unkonventionelle Lebensentwürfe erfahren Wertschätzung. Die Tagesstrukturen Toggenburg und Ahorn haben immer mal wieder freie Plätze. Kontaktieren Sie uns. Zum Video und zu weiteren Details geht es hier.
St.Gallischer Gönnerverein SGGV: Finanzielle Unterstützung für Einzelpersonen und Familien
Der St.Gallische Gönnerverein unterstützt Einzelpersonen und Familien mit Wohnsitz im Kanton St.Gallen, die aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung in finanzielle Not geraten sind. Gesuche müssen von einer Fachperson aus den Bereichen Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder Psychiatrie o.ä. eingereicht werden. Sie müssen den Sachverhalt umreissen, die Bitte um Unterstützung begründen und einen konkreten Antrag um Unterstützung inklusive Bank- oder Postverbindung der gesuchstellenden Institution beinhalten. Gehen Gesuche an weitere potenzielle Geldgeber, z.B. Fonds oder Stiftungen, müssen im Gesuch aufgeführt sein. Dem Gesuch beigelegt werden müssen diese Unterlagen:

- Budget
- Berechnung Sozialhilfe (Empfängerinnen und Empfänger von Sozialhilfe)
- Berechnung Ergänzungsleistungen (Empfängerinnen und Empfänger von Ergänzungsleistungen)
- Kostenvoranschläge (z.B. für Zahnbehandlungen)

Der St.Gallische Gönnerverein SGGV zahlt einmalig Beträge von maximal CHF 2000 aus. Er leistet Zahlungen ausschliesslich an die gesuchstellende Institution, nicht an die Begünstigten. Gerne gibt Ihnen Andrea Bischof, Finanzen und Personal, Auskunft. Sie erreichen sie hier.