Tagesstruktur: Tageszentren Toggenburg und Ahorn

Das Tageszentrum Toggenburg bildet für Klientinnen und Klienten eine Brücke aus der Isolation zurück zur gesellschaftlichen Teilhabe. Es entlastet Angehörige und dient zuweisenden Stellen als zusätzliche, verlässliche Säule im Betreuungssystem von Klientinnen und Klienten. Ohne sie steigt die Wahrscheinlichkeit weiterer kostenintensiver, stationärer Aufenthalte.

Erfahrene Fachleute FH und HF aus Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Aktivierung und Arbeitsagogik garantieren hochprofessionelle psychosoziale Begleitung. Zuweiser sind Berufsbeiständinnen und Berufsbeistände, Beratungsstellen, Sozialämter, Ambulatorien, Hausärztinnen und Hausärzte sowie das private Umfeld von Betroffenen.

Die Tagesstruktur richtet sich an Erwachsene, bei denen psychische Beeinträchtigungen im Vordergrund stehen und die sich gestalterisch betätigen, im familiären Setting weiterentwickeln und Kontakte knüpfen möchten. Lebenspraktische Themen stehen im Mittelpunkt. Klientinnen und Klienten sind fähig, selbständig anzureisen und sich unter Anleitung selbst zu beschäftigen. Ton, Stein, Papier, Stoff, Holz und Farben stehen zur Verfügung, es können aber auch hauswirtschaftliche Fähigkeiten oder PC-Kenntnisse eingeübt werden. Gruppenaktivitäten wie Mittagstisch, Ausflüge oder gemeinsame Ferien schaffen Gemeinschaft.

Eine besondere Stärke des Tageszentrums ist Flexibilität im Umgang mit den Bedürfnissen von Klientinnen und Klienten. Im Sinn der Behindertenrechtskonvention der UNO haben Klientinnen und Klienten Mitspracherecht bei der Gestaltung von Angeboten. 

Das Tageszentrum hat sein Domizil im alten Fabrikgebäude beim Wasserkraftwerk, direkt am Thurwanderweg. Die Räume sind gross und hell und bieten 15 Tagesplätze, die von rund 45 Klientinnen und Klienten genutzt werden. Zu Fuss gelangt man in drei Minuten zum Bahnhof. Es bestehen direkte Verbindungen nach St.Gallen und Rapperswil. Das Tageszentrum Toggenburg hat wochentags von 8:45 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Das Tageszentrum Ahorn in St.Gallen ist ähnlich ausgerichtet wie das Tageszentrum Toggenburg. Aufgrund seiner Anbindung an die Wohngemeinschaft Ahorn setzt es allerdings etwas andere Schwerpunkte: Die Strukturen sind ausgeprägter, aktivierende Impulse unterstützen insbesondere Klientinnen und Klienten, die sich auf den ersten oder zweiten Arbeitsmarkt vorbereiten möchten.

Das Tageszentrum Ahorn liegt am westlichen Stadtrand und besitzt ländlichen und zugleich urbanen Charme. Der Stadtbus 7 bringt Klientinnen und Klienten ab Hauptbahnhof in sieben Minuten zum Haus Ahorn. Das Tageszentrum verfügt über sechs Plätze, die von zehn Klientinnen und Klienten genutzt werden. Es hat wochentags von 8:30 bis 13:30 Uhr geöffnet. Gerne gibt Ihnen Sara Pfister, Bereichsleiterin Tagesstruktur, Auskunft. Sie erreichen Sie hier.